02065 – 99 68 0

Bohres Heizsysteme: Welches Heizsystem passt am besten zu meinem Haus?

Denken Sie jetzt über die wirtschaftlichen Aspekte und über die Zukunftsbeständigkeit Ihrer Energieversorgung in Duisburg und vor allem Ihres Heizsystems nach! Die Heizung (mit einem Anteil von 69 Prozent) und die Aufbereitung von Warmwasser (mit einem Anteil von 14 Prozent) machen zusammen ganze 83 Prozent des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten aus. Im Kontext dieser Thematik spielen ökologische Aspekte und Maßnahmen zum Klimaschutz eine immer größere Rolle.

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Heizsystem in Duisburg ist es von entscheidender Bedeutung, dass dieses passend auf die individuellen Merkmale Ihres Hauses und Nutzungsbereichs zugeschnitten ist. Andernfalls würden Sie lediglich einen Bruchteil der angestrebten Energieeinsparungen erzielen. Bei der Entscheidung für eine neue Heizung, die die Firma Bohres für Sie einbaut, wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass diese exakt auf Ihre Anforderungen und die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt ist. Somit wird die umweltfreundliche und ökonomisch effiziente Erzeugung von behaglicher Wärme und Warmwasser in Duisburg sichergestellt.

Sie haben Fragen zu den unterschiedlichen Heizsystemen? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Die verschiedenen Heizsysteme:

Die Firma Bohres kann nach eingehender Analyse Ihres Bedarfs ganz unterschiedliche Heizsysteme anbieten.

Die Pelletheizung:

Genießen Sie behagliche Wärme in den eigenen vier Wänden, gewonnen aus heimischen, nachwachsenden Rohstoffen. Mit einer Pelletheizung in Duisburg erleben Sie nicht nur Komfort, sondern auch eine umweltfreundliche Alternative. Diese Heizlösung basiert auf regionalen, nachhaltigen Rohstoffen und nutzt sogar Restmaterialien aus der Holzindustrie. Diese Eigenschaften machen Pelletheizungen zu einem echten Favoriten.

Holz ist wohl das älteste Heizmaterial der Menschheit. Die Ära des Holzhackens ist allerdings vorbei. Moderne Pelletkessel zeichnen sich heute durch eine vollautomatische und ausgereifte Systemtechnik aus. Seit mehr als einem Jahrzehnt installieren unsere Experten für Heizsysteme in Duisburg fortschrittliche Pelletheizungen. Unsere zufriedenen Kunden im Rhein-Ruhr-Gebiet bestätigen die Qualität unserer Arbeit.

Unkompliziert. Umweltverträglich. Effektiv. Zukunftsorientiert. Die Entscheidung für eine Pelletheizung in Duisburg bringt zahlreiche Vorzüge mit sich. Die Technologie hinter dieser Biomasse-Heizung ist ausgereift und äußerst kosteneffizient. Die Langlebigkeit der Pelletheizung wird durch ihre erstklassigen und robusten Komponenten gewährleistet. Die Integration einer Pelletheizung in Duisburg ist sowohl in Neubauten als auch bei Modernisierungen problemlos möglich. Über die letzten 15 Jahre hinweg waren Holzpellets zudem kontinuierlich preisgünstiger als Öl oder Gas, wobei auch die Preisschwankungen bei Pellets deutlich geringer ausfallen.

Die Pelletheizungen überzeugen auch durch ihre hohe Leistungsfähigkeit, wodurch sie gleichermaßen für Einfamilienhäuser wie für Mehrfamilienhäuser bestens geeignet sind. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass der Geruch von Holz im Haus dominiert, anstelle beispielsweise des Geruchs von Öl. Die kurzen Transportwege aufgrund der regionalen Nutzung nachwachsender Rohstoffe tragen darüber hinaus zur guten Umweltbilanz der Pellets bei.

Wir von der Firma Bohres übernehmen über den Einbau der Pelletheizung in Duisburg hinaus auch sämtliche administrativen Angelegenheiten, um sicherzustellen, dass Sie von den staatlichen Förderprogrammen maximal profitieren können.

Die Pellets werden vor Ort in einem speziell dafür vorgesehenen Raum gelagert und bei Bedarf automatisch zur Pelletheizung transportiert. Dieser Vorgang erfolgt vollständig automatisiert mittels einer Förderschnecke oder eines Sauggebläses. Somit entfällt die Notwendigkeit, die Pellets selbst in die Pelletheizung nachzufüllen. Dank der fortschrittlichen Technologie des Saugsystems kann das Pelletlager auch in größerer Entfernung vom Pelletkessel platziert werden. Mit Blick auf die Benutzerfreundlichkeit steht die Pelletheizung somit in keinerlei Hinsicht hinter der Ölheizung zurück.

Die Holzpellets werden einmal jährlich mittels eines Tankwagens an Ihren Wohnort geliefert. Nach der Pelletverbrennung verbleibt lediglich eine geringe Menge Asche im Pelletkessel. In der Regel ist es nur zwei- bis dreimal im Jahr erforderlich, den Kessel zu entleeren. Die Asche kann im Hausmüll entsorgt oder als hervorragender Dünger für den Garten verwendet werden. Die Steuerung der Pelletheizung erfolgt über ein Touch-Panel und ist standardmäßig für die Integration in Smart-Home-Anwendungen vorbereitet.

Wenn Sie die Atmosphäre des Holzgeruchs und das heimelige Gefühl eines Kamins im Winter mögen, jedoch keine Lust auf Holzhacken haben, ist die Pelletheizung in Duisburg also zweifellos die ideale Wahl für Sie.

Die Pelletheizung nutzt Holzpellets als Brennstoff, welche im Zuge der Verbrennung Kohlendioxid freisetzen. Im Gegensatz zu Öl oder Gas wird jedoch lediglich so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum während seiner Wachstumsphase aufgenommen hat. Aus diesem Grund werden Pellets und Pelletheizungen als CO2-neutral angesehen, was sie zu einer besonders umweltfreundlichen und klimaschonenden Option macht. Die Abgaswerte der Pelletheizung liegen weit unter den gesetzlichen Vorgaben und erfüllen sogar die strengen Kriterien des Umweltzeichens „Blauer Engel“.

Fossile Brennstoffe wie Erdöl und Erdgas sind nicht nur begrenzte Ressourcen, sondern tragen auch erheblich zur Freisetzung von Treibhausgasen in die Atmosphäre bei. Im Gegensatz dazu ist die Versorgung mit Holz als Brennstoff langfristig gesichert und Pellets sind weitaus stabiler in Bezug auf Preisentwicklungen.

Sie möchten weitere Informationen zum Thema Pelletheizungen in Duisburg? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

 
Die Gas-Brennwertanlage:

Die Gas-Brennwertanlage ist vor allem für diejenigen interessant, die nicht so viel investieren möchten und bereits eine Gasheizung besitzen oder von Öl auf Gas umstellen wollen. Eine Gas-Brennwertanlage in Duisburg nimmt kaum Platz in Anspruch und kann im Keller oder einem beliebigen anderen Raum installiert werden. Voraussetzung ist, dass es eine Möglichkeit gibt, eine Gasleitung dorthin zu legen und dass ein Kamin in der Nähe ist. Dabei ist auch die Nachrüstung eines Außenkamins grundsätzlich möglich.

Die Gas-Brennwertanlage in Duisburg können wir von der Firma Bohres in 6 verschiedenen Ausführungen liefern, nämlich als

  • reines Heizgerät
  • Gerät mit nebenstehendem Warmwasserspeicher
  • Gerät mit nebenstehendem Warmwasserspeicher und integriertem Solarwärmetauscher
  • Gerät mit angebautem Hochleistungsspeicher
  • Gerät mit Frischwasserspeicher
  • Gerät mit Frischwasserspeicher und integriertem Solarwärmetauscher

Nachteilig ist der Umstand, dass hier ein fossiler Brennstoff zum Einsatz kommt, bei dessen Verbrennung CO2 emittiert wird. Darüber hinaus sind zukünftige Preisschwankungen bei Gas momentan nur schwer vorhersehbar.

Sie möchten mehr wissen zum Thema Gas-Brennwertanlagen in Duisburg? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Solvis – Die Zukunftsheizung:

Bei Solvis handelt es sich um ein Modulsystem, das bei Bedarf nachgerüstet werden kann. Dieses System ist äußerst stabil und mit einer durchschnittlichen Laufzeit von mehr als 20 Jahren sehr langlebig. Wir von der Firma Bohres können Sie umfassend beraten und auch die Installation der Solvis Zukunftsheizung in Duisburg für Sie vor Ort durchführen.

Dieses Heizsystem steht in zwei Varianten zur Verfügung: Als SolvisBen, auch der „Besserkessel“ genannt, und als SolvisMax, auch das „Multitalent“ genannt. SolvisBen und SolvisMax haben beide eine Menge Vorteile: So sind sie hinsichtlich ihres Energieträgers flexibel, da sie sowohl mit Öl als auch mit Gas betrieben werden können. Darüber hinaus sind sie sehr kompakt gebaut, also platzsparend, und verfügen über eine bis zu 10 Jahre geltende Garantie. Der Verbrauch ist im Vergleich zu anderen neuen Brennwertkesseln um 15% geringer.

Die Bedienung gestaltet sich äußerst einfach. Die Brennkammer befindet sich direkt im Pufferspeicher, was zu einer Minimierung der Brennerstarts führt, da ein 230-Liter-Schichtenspeicher verwendet wird. Ein konstant hoher Brennwerteffekt ist jederzeit gewährleistet, selbst während der Warmwasserbereitung. Die Problematik bezüglich Legionellen wird durch ein Frischwassersystem gelöst, bei dem keine Trinkwasserbevorratung erfolgt. Die Energie wird für die Warmwasserbereitung nur dann aufgewendet, wenn tatsächlich Bedarf besteht.

Der Pufferspeicher ermöglicht niedrigere Temperaturen im Vergleich zu herkömmlichen Brauchwasserspeichern. Ein patentiertes Schichtenladesystem ist integriert und ermöglicht eine schichtweise Beladung des Speichers. Die Modularität erlaubt eine einfache Erweiterung, was langfristige Zukunftssicherheit bietet. Mittels SolvisRemote ist eine Fernbedienung der Heizung über Handy, Tablet oder Notebook möglich.

Die Anlage kann um eine 5 m² große Solaranlage (SolvisMax: 20 m²) erweitert werden, wobei der Schichtenspeicher bereits vorhanden ist. Eine Integration von Photovoltaik ist ebenfalls realisierbar. Die Lösung eignet sich sowohl für Neubauten als auch für Modernisierungsprojekte und ermöglicht höhere Vorlauftemperaturen. Ein zusätzlicher Lagerraum ist nicht erforderlich. Zudem gibt es staatliche Fördermöglichkeiten für Bestandsgebäude.

Die Variante SolvisMax bietet noch einige weitere Vorteile im Vergleich zur Variante SolvisBen: So ist SolvisMax beispielsweise auch in weiteren Größen verfügbar (450 Liter, 750 Liter, 950 Liter), ein wasserführender Kaminofen kann hier ebenso zusätzlich angeschlossen werden wie eine Brennstoffzelle, ein Pelletkessel oder eine Wärmepumpe. Überschüssiger Strom aus einer Photovoltaikanlange kann gespeichert werden, außerdem ist SolvisMax offen für zukünftige Energieträger.

Zu den Nachteilen der Solvis-Zukunftsheizung in Duisburg gehören die höheren Investitionskosten im Vergleich zur Gas-Brennwertanlage sowie der Umstand, dass auch hier fossile Brennstoffe verbrannt werden und somit auch bei diesem System CO2 emittiert wird.

Sie benötigen mehr Informationen zur Solvis-Zukunftsheizung in Duisburg? Kontaktieren Sie uns gern.


Die Brennstoffzelle:

Diese Technologie wird wohl in Zukunft eine immer wichtigere Rolle im Bereich der Energieversorgung in Duisburg Die Brennstoffzelle nutzt Gas als Energieträger, das von uns angebotene Gerät ist eine Beistell-Lösung und kann beispielsweise mit dem oben beschriebenen SolvisMax kombiniert werden.

Wir von der Firma Bohres beraten Sie umfassend zum Thema Brennstoffzellen in Duisburg und übernehmen die damit verbundenen Arbeiten und die Installation vor Ort.

Die Vorteile der Brennstoffzelle liegen auf der Hand: Eine Brennstoffzelle produziert rund um die Uhr Strom, pro Jahr rund 13.140 KWh, was dazu führt, dass weniger Strom zugekauft werden muss. Die Unabhängigkeit von Energieversorgern ist also größer. Zu viel produzierter Strom wird zudem verkauft und vergütet. Dies führt auch zu einer Wertsteigerung des Gebäudes.

Die von uns eingebauten Brennstoffzellen werden in Nordrhein-Westfalen hergestellt, man stützt also mit dem Einbau einer Brennstoffzelle in Duisburg die heimische Wirtschaft.

Nachteilig ist hier, dass die Anfangsinvestition höher ist und dass zusätzlicher Platzbedarf besteht.

Sie haben noch Fragen zu Brennstoffzellen in Duisburg? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Die Wärmepumpe:

Seit 35 Jahren realisieren wir Wärmepumpenlösungen, sowohl in Neubauten als auch in bestehenden Gebäuden. Dabei nutzen wir als Energiequelle entweder die Umgebungsluft, Grundwasser oder das Erdreich. Mit einer geringen Menge an Strom kann eine Wärmepumpe in Duisburg je nach System eine beträchtliche Menge – etwa 3,5 bis 5 Einheiten – an Wärmeenergie in Verbindung mit einem Langzeit-Erdspeicher sind sogar Werte von über 7 Einheiten möglich.

Die Konstruktion einer Wärmepumpenanlage erfordert beträchtliche Erfahrung, um sicherzustellen, dass die Pumpe tatsächlich wirtschaftlich optimal arbeitet. Eine umfassende Analyse von 300 installierten Wärmepumpenanlagen durch das Fraunhofer-Institut verdeutlichte, dass in der Praxis viele Anlagen weniger wirtschaftlich arbeiten als eigentlich möglich wäre. Oftmals fehlt es an Fachwissen bei der hydraulischen Auslegung der Anlagen oder bei der präzisen Einstellung der Regelung, was dann wiederum die Effizienz mindert.

Wir von der Firma Bohres können auf viele Jahre Erfahrung beim Einbau von Wärmepumpen in Duisburg zurückblicken und können durch umfassende Analysen und Beratungen im Vorfeld zu einer optimalen Nutzung dieser Technik und somit zu Kosteneinsparungen beitragen.

In einigen Gebäuden konnten wir durch den Einbau von Wärmepumpen eine Energieeinsparung von bis zu 40% bewirken. Wichtig ist hier immer, jedes Objekt einzeln zu betrachten und zu berechnen. Werden beim Einbau einer Wärmepumpe nicht alle entscheidenden Faktoren im Vorfeld berücksichtigt, dann kann auch das Gegenteil von Kosteneinsparung die Folge sein: Höhere Energiekosten als bei einer älteren Heizanlage sind dann zu verzeichnen.

Dem Nachteil der höheren Investitionskosten beim Kauf steht der Vorteil der Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und somit auch der CO2-Neutralität gegenüber.

Sie haben weitere Fragen zum Einbau einer Wärmepumpe in Duisburg? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

 
Die Mikro KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung):

Mit einer Mikro KWK-Anlage in Duisburg kann auch in einem Einfamilienhaus Strom und Wärme selbst erzeugt werden, ein Vorteil, der nicht zuletzt in Zeiten des stetig steigenden Strombedarfs kaum hoch genug eingeschätzt werden kann, denn so muss deutlich weniger Strom vom Stromanbieter zugekauft werden. Dies spart Kosten und macht unabhängiger. Sollte einmal mehr Strom als benötigt produziert werden, so wird der überschüssige Strom verkauft und vergütet.

Die Firma Bohres berät Sie umfassend zu Mikro KWK-Anlagen in Duisburg. Wir berechnen für Sie, welche Einsparpotenziale sich beim Einbau ergeben.

Die Mikro KWK-Anlage vereint in sich ein klassisches Gasbrennwertgerät, einen Stirling Motor für die Stromproduktion und einen Pufferspeicher mit Frischwassertechnik. Für die Mikro KWK-Anlage in Duisburg gibt es attraktive Förderkonditionen und eine Befreiung von der Energiesteuer. Dies relativiert auch die zunächst höheren Kosten bei der Anschaffung.

Die KWK-Anlage ist sehr leise und emissionsarm und kann in bereits bestehende Heizsysteme integriert werden. Alte Kessel können so ersetzt und der Wert eines Gebäudes sogar gesteigert werden.

Sie haben noch Fragen zur Mikro KWK-Anlage in Duisburg? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Die Solaranlage:

Die Anschaffung einer Solaranlage in Duisburg ist zunächst einmal kostenintensiv. Dafür entstehen allerdings im laufenden Betrieb auch keine weiteren Kosten, da die Sonne bekanntlich keine Rechnung schickt.

Eine eingehende Beratung zur Installation von Solaranlagen in Duisburg, beispielsweise auf dem Dach Ihres Hauses, erhalten Sie bei unseren Spezialisten der Firma Bohres.

Durch eine Solaranlage können bis zu 80 % des Warmwasserbedarfs gedeckt werden. Ferner kann eine Solaranlage besonders in den Übergangsphasen im Frühling und Herbst bestehende Heizsysteme wirksam unterstützen. Dabei kann die Solaranlage in Duisburg grundsätzlich mit jedem beliebigen Heizsystem kombiniert werden, egal, ob es sich um eine Gas-Brennwertanlage, eine Öl-Brennwertanlage, eine Pelletheizung oder eine Wärmepumpe handelt.

Solaranalagen sind vollständig emissionsfrei und werden auch deswegen in den kommenden Jahren eine immer größere Rolle bei der Energieversorgung spielen. Allein das Bundesland NRW verfügt bereits über mehr als 2 Millionen m² installierte Solarkollektorfläche.

Sie möchten mehr über Solaranlagen in Duisburg und deren Installation wissen? Kontaktieren Sie uns.

 
BHKW – Das Blockheizkraftwerk:

Ein Blockheizkraftwerk arbeitet mit der Kraft-Wärme-Kopplung und kann zugleich Wärme und Strom produzieren. Bei diesen Anlagen gibt es teils erhebliche Qualitätsunterschiede.

Wir von der Firma Bohres legen bei den von uns installierten Anlagen besonders viel Wert auf hohe Qualität und starke Leistung. Aus diesem Grund haben wir uns für das Modell „Dachs“ der Firma SenerTec entschieden. Dabei handelt es sich um Europas meistverkaufte Anlage für Kraft-Wärme-Kopplung. Der „Dachs“ hat eine elektrische Leistung von 5,0 bis 5,5 KW und eine thermische Leistung von 11,7 bis 14,7 KW.

Diese Anlage ist auf höhere Verbrauchskapazitäten ausgerichtet und arbeitet erst bei einem Energiebedarf ab 70.000 KWh wirtschaftlich. Ein Blockheizkraftwerk in Duisburg ist also nicht für jedes Objekt geeignet. Vor der Entscheidung für ein Blockheizkraftwerk wird daher immer eine Wirtschaftlichkeitsprognose erstellt.

Sie benötigen noch mehr Informationen zum Thema Heizen mit Blockheizkraftwerk in Duisburg? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf

 

Die Öl-Brennwertanlage:

Die Öl-Brennwert-Technik eignet sich besonders für diejenigen, die bereits eine Ölheizung in Duisburg besitzen und den Öltank auch weiterhin nutzen möchten. Die Öl-Brennwertanlage kann in solchen Fällen eine veraltete Ölheizung

Hier muss allerdings immer bedacht werden, dass die weltweiten Ölvorkommen endlich sind und dass es im Zuge internationaler Krisen zu erheblichen Preisschwankungen beim Ölpreis kommen kann. Darüber hinaus wird hier ein fossiler Energieträger verbrannt und somit auch CO2 emittiert.

Die Öl-Brennwertanlage können wir von der Firma Bohres in 6 verschiedenen Varianten liefern:

  • Als reines Heizgerät
  • Als Gerät mit nebenstehendem Warmwasserspeicher
  • Als Gerät mit nebenstehendem Warmwasserspeicher und integriertem Solarwärmetaucher
  • Als Gerät mit angebautem Hochleistungsspeicher
  • Als Gerät mit Frischwasserspeicher
  • Als Gerät mit Frischwasserspeicher und integriertem Solarwärmetauscher

Sie möchten mehr über Öl-Brennwertanlagen in Duisburg wissen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Damit wir für Sie Ihren persönlichen Bedarf in Bezug auf Heizungssysteme in Duisburg bestmöglich ermitteln können, möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, die „Heizungs-Hausaufgaben“ bereits im Vorfeld zu erledigen. Wir können dann anhand Ihrer Angaben eine genaue Analyse Ihres individuellen Bedarfs erstellen und Sie anschließend im persönlichen Kontakt besser beraten.

Klicken Sie hier und erledigen Sie Ihre Heizungs-Hausaufgaben!